Kontaktieren Sie uns

Toggle

Linienverkehr

Reisebus

Tel: 04242/541 33-11
Fax: 04242/541 33-20

office@kowatsch.at
Anfrageformular
Feedback

Newsletter

Toggle
Sie erfahren laufend alle Neuigkeiten der Linien G1/311 die zwischen Wien, Burgenland und Steiermark fahren. Fahrpläne, Tarife und vieles mehr!
  • * Pflichtfeld

News & Specials

Bleiben Sie am Laufenden und informieren Sie sich über aktuelle News & Specials.

FREUNDE-Tafelübergabe 2017

Am 20.11.2017 fand im feierlichen Rahmen die FREUNDE Tafelübergabe statt. Das FREUNDE – Programm dient zur Lebenskompetenzförderung von Kindergartenkindern und wurde vom Rotary Club Villach Park organisiert. Die Übergabe erfolgte im Kindergarten Maria Gail.

Internationaler Fahrplanwechsel am 10.12.2017

Aufgrund des internationalen Fahrplanwechsels am Sonntag, 10.12.2017, treten bei den innerstädtischen Buslinien vereinzelnde Kurszeitänderungen in Kraft.

ABGEÄNDERTE LINIENFÜHRUNG DER LINIEN 11/8 UND 8/11

Die Linienverläufe der Linie 11/8 und 8/11 werden ab Sonntag, 10.12.2017 wie folgt abgeändert:

Linie 11/8 ab 10.12.2017(NICHT MEHR ÜBER TSCHINOWITSCH)

HBF -> Freihausplatz -> Hans-Gasser-Platz -> Steinwenderstraße(Westbahnhof) -> Finanzamt -> Burgenlandstraße ->

Robert-Musil-Straße -> Oberfeldstraße/Infineon -> Infineon Siemensstraße -> Karawankenweg/GAV -> Heidenfeldstraße -> Hohenheimstraße -> 10.-Oktober-Straße -> HBF

Linie 8/11 ab 10.12.2017(ÜBER TSCHINOWITSCH)

HBF -> Freihausplatz -> Hans-Gasser-Platz -> Steinwenderstraße(Westbahnhof) -> CHS/Westbahnhof -> Hohenheimstraße -> Heidenfeldstraße -> Karawankenweg/GAV -> Karawankenweg/Infineon -> Tschinowitsch -> Karawankenweg/Infineon -> Infineon/Siemensstraße -> Auer-von-Welsbach-Straße -> Perau Volkshaus -> Englhof -> Ludwig-Walter-Straße -> 10.-Oktober-Straße -> HBF

 

 

Tombolaerlöse für „Kärntner in Not“

Unsere diesjährige Saisonabschlussfahrt nach Selce war wieder ein voller Erfolg. Neben aufregenden Tagen in der wunderschönen Kvarner Bucht, sorgte die mitgereiste Musikgruppe für unterhaltsame Abende. Als Highlight wurde eine große Tombola veranstaltet. Deren gesamter Erlös von mehr als 1000 Euro, der Dank unserer Kunden aus Kärnten und dem Burgenland zustande kam, wurde von uns auf 2000 Euro aufgerundet und zugunsten von „Kärntner in Not“ gespendet. Wir bedanken uns auf diesem Wege auch bei allen unseren Sponsoren, die uns die zahlreichen Preise zur Verfügung gestellt haben.

In der heutigen Printausgabe der Kleinen Zeitung wurde kurz darüber berichtet.
Kleine Zeitung, Montag 27.11.2017

neue Öffnungszeiten – Kowatsch Reisebüro und Kundencenter

Liebe Kundinnen,
Liebe Kunden,

wir möchten Sie hiermit über unsere geänderten Öffnungszeiten, gültig ab 02.01.2018, informieren.
Um für Sie bestmöglich erreichbar zu sein ist unser Büro ab Jänner 2018 von Montag bis
Freitag von 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr durchgehend besetzt.

Wie immer stehen unseren Kunden die Gratisparkplätze vor unserem Bürogebäude zur Verfügung.
Natürlich erreichen Sie uns auch mit der Buslinie 3 und 30.

neue Linienführungen und neue Haltestelle Siemensstraße (Infineon)

VERDICHTER VERKEHR MIT NEUEN LINIENFÜHRUNGEN MIT NEUER HALTESTELLE IN DER SIEMENSSTRAßE (INFINEON)

Ab 01.09.2017 werden zwei neue Ringlinien, welche Im bzw. Gegen den Uhrzeigersinn von der Innenstadt kommend, jeweils über die Burgenlandstraße, Siemensstraße, Tschinowitsch, Perau, Heidenfeldstraße und über die 10.-Oktober-Straße zum HBF geführt. Somit ergibt sich eine neue Linienführung über die Siemensstraße wo eine neue, beidseitige Haltestelle auf Höhe Infineon errichtet wird.

Die bisherige Linie 8, Linie 4/8, Linie 11 und Linie 11/6 werden aufgrund der Zusammenlegung und des daraus resultierenden starken Ausbaus des öffentlichen Verkehrs im betroffenen Ortsteil, ab 01.09.2017 von den beiden NEUEN LINIEN wie folgt ersetzt:

Linie 11/8
Burgenlandstraße -> Infineon Siemensstraße -> Tschinowitsch -> 10.-Okt.-Straße -> HBF
(Streckenverlauf ist in der beigefügten Linienskizze ersichtlich!)

Linie 8/11
Karawankenweg/GAV -> Infineon Siemensstraße – >Perau -> 10.-Okt.-Straße -> HBF
(Streckenverlauf ist in der beigefügten Linienskizze ersichtlich!)

Da das Fahrplanheft mit den Änderungen noch in Bearbeitung ist, können Sie die Fahrpläne der neuen Linien in gewohnter Weise unter www.kowatsch.at/linienverkehr/kaernten/ herunterladen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen unter der Tel. Nr. 04242 541 33 für Fragen gerne von Mo-Fr, 08 – 17 Uhr zur Verfügung!

Des Weiteren werden einige minimale Kurszeitanpassungen anderer Linien per 01.09.2017 durchgeführt. Auch diese Änderungen werden zur Durchsicht bzw. weiteren Verwendung auf unserer Homepage bereitgestellt!

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Fahrt!

Kundinformation

Neue Tarifbestimmungen für Senioren

Verlängerung des firmeneigenen Seniorenausweises ab sofort möglich!

Der firmeneigene Seniorenausweis der auf allen innerösterreichischen Kraftfahrlinien der Dr. Richard Firmengruppe  (Dr. Richard, Kowatsch, Südburg, Wazke, Kolda) gültig ist, kann ab sofort um € 16,– für das Kalenderjahr 2017 verlängert werden! Dazu wird lediglich die Wertmarke Ihres bestehenden Ausweises durch die neue „2017“ Marke ersetzt!

Sollten Sie den firmeneigenen Seniorenausweis zum 1. Mal beantragen benötigen wir von Ihnen einen Nachweis(Ausweis) über das vollendete 62. Lebensjahr, ein aktuelles Lichtbild sowie € 16,–.

Anträge für einen firmeneigenen Seniorenausweis, der auf allen Buslinien der Fa. Kowatsch (Stadtverkehr Villach & Regionalline Hermagor) gültig ist, erhalten Sie in den Bussen und in unserem Büro in der Seebacher Allee 16, 9500 Villach.

 

Seniorenpreise

Einzelkarte Stadtgebiet Villach:                                       €  1,50

Tageskarte Stadtgebiet Villach:                                       €  3,30

10-Fahrten Chipkarte Stadtgebiet Villach:                     € 14,00

 

Partnerschaft: Dr. Richard und Springer Reisen bündeln Kräfte

Dr. Richard und Springer Reisen kooperieren

Dr. Richard und Springer Reisen kooperieren

Springer Reisen, der führende Touristiker im Süden und Dr. Richard, Österreichs größtes, privates Busunternehmen, kooperieren ab November im Busbereich und bringen Bewegung in den österreichischen Reisebusmarkt.

Springer Reisen wird sich im Rahmen dieser Zusammenarbeit voll und ganz auf das Veranstalten attraktiver Busreisen, die Busvermietung und auf den Vertrieb im Reisebusverkehr konzentrieren. Dr. Richard übernimmt in der neuen Partnerschaft vor allem die Busgestellung und kann sich dazu eines großen Fuhrparks und der Busgaragen in Klagenfurt, Villach, Knittelfeld und Graz bedienen. Durch die Bündelung der Stärken beider Partner in ihrem Kerngeschäft wird der Reisebusmarkt in Kärnten und in der Steiermark neu definiert.

Starke Partner bringen ein größeres Angebot für die Kunden

Die Bus-Kooperation ermöglicht es beiden Partnern, sich voll und ganz auf ihre Stärken im Sinne der Kunden zu konzentrieren. So steht künftig ein Fuhrpark mit knapp 900 Fahrzeugen in allen Größen, an 7 Hauptstandorten in Österreich, davon 4 in Kärnten und in der Steiermark (Villach, Klagenfurt, Graz, Knittelfeld) zur Verfügung.
Mit dem gebündelten Know-how können gemeinsam neue Routen und ein größeres Portfolio mit hervorragender Qualität und einem perfekten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden.

Die großen Busrundreisen im Frühjahr, Sommer und Herbst führen durch ganz Europa, neu sind Busreisen nach Portugal, Spanien, Großbritannien und die Nordischen Länder. Die beliebten Kurzbadereisen an die Obere Adria werden um Grado erweitert.

Kowatsch – Kommt gut an.

Team Kowatsch
Eine Besonderheit in unserem modernen Fuhrpark ist nicht nur der neue Setra aus der 500er Serie, er ist auch der aller erste den das neue, firmengruppenweite Busdesign ziert.

Wir freuen uns, Sie demnächst in unserem Schmuckstück als Fahrgast begrüßen zu dürfen.

80 Jahre Kowatsch

80 Jahre KOWATSCH und kein bisschen müde…

Die Firma Kowatsch ist ein traditionsreiches Kärntner Unternehmen, das neben dem Großteil des Villacher Stadtbuslinienverkehrs auch Regionalbuslinien und Reisebusse betreibt.


DAMALS:


1934 wurde die Villacher Verkehrsgesellschaft Kowatsch gegründet. Im selben Jahr wurde ihr für die Streckenabschnitte:

Villach Lind-Autobusbahnhof-Völkendorf und zurück (Stadtverkehr)
Villach Lind-Autobusbahnhof-Warmbad und zurück (Stadtverkehr)
Villach-Autobusbahnhof-Hauptbahnhof-Seebach-St. Andrä-Kurhotel Annenheim und zurück

– befahren mit einem Austro Fiat (Kennzeichen F 7132) – die erste Linienkonzession erteilt.

Während des 2. Weltkriegs kam der öffentliche Verkehr in Villach zum Erliegen. Erst Mitte 1947 konnte der Villacher Stadtverkehr wieder durch Franz Kowatsch – nun als eigenverantwortlichen Konzessionär – betrieben werden. In den 1950er Jahren kam es durch den Wirtschaftsaufschwung zu einer Erweiterung des Fuhrparks, außerdem wurde das Einsatzgebiet auf Europa erweitert, damals beliebte Reiseziele lagen zB an der oberen Adria.

1987 befuhr die Firma Kowatsch bereits mit rd. 20 Linienbussen das Stadtgebiet von Villach. Jährlich wurden dabei ca. 400.000 km zurückgelegt. Bis zum Ende der 1990er wurden außerdem verschiedene Werksverkehre für große Firmen wie Fa. Oetker, Großtischlerei Fercher oder Armaturen Schmied durchgeführt.

Mit dreiachsigen Mercedes-Citybussen beförderte die Firma Kowatsch, Ende der 1990er/Anfang der 2000er Jahre VillacherInnen und Gäste kostenlos innerhalb der Villacher Altstadt.

2003 erfolgte schließlich die schrittweise Eingliederung der Firma Kowatsch in die Firmengruppe Dr. Richard. Dem folgte eine rasche Modernisierung des Fuhrparks. Mangels Erweiterungsmöglichkeiten des Standorts in der Othmar-Crusiz-Straße übersiedelte die Firma Kowatsch 2005 an den heutigen Standort in die Nähe des Villacher Hauptbahnhofs.


… UND HEUTE:

Die Firma Kowatsch mit rd. 40 Mitarbeitern legt mit rd. 10 Reisebussen und 20 Stadt- und Regionallinienbussen jährlich ca. 1,3 Mio. Kilometer zurück und hat im vergangenen Jahr rd. 1,5 Mio. Fahrgäste im Zuge des Villacher Stadtverkehrs befördert. Aktuell betreibt die Firma Kowatsch bereits mehr als 2/3 des Villacher Stadtverkehrs. Zum umfangreichen Angebot des Unternehmens zählen außerdem der Gelegenheitsverkehr, das Veranstalten von Busreisen, der Betrieb von Schibussen und das Shuttleservice.

Das neueste Projekt des Traditionsbetriebes ist die Einrichtung einer dynamischen Fahrgastinformation an der Haltestelle 10. Oktober-Straße für alle Stadtlinien. Die Anzeige nutzt dynamische Daten des Betriebsleitsystems der Firma Kowatsch, das die aktuelle Verkehrslage immer vollständig abbildet und Verspätungen aufgrund von Baustellen, Staus oder anderen Verkehrsbehinderungen im Augenblick ihres Entstehens erkennt und sofort „in Echtzeit“ anzeigt. Damit das System am Ende korrekte Informationen liefern kann, müssen unter anderem die Daten des aktuellen Fahrplanes in präziser Detailarbeit in einer eigenen Software für Fahrplanerstellung und außerdem jeder Haltestellenabstand metergenau gepflegt werden. Es waren also umfangreiche Installationen notwendig, damit die Firma Kowatsch dieses „Geburtstagsgeschenk“ ihren Fahrgästen nun anlässlich des 80jährigen Bestehens übergeben kann. Die Geschäftsführung und die Mitarbeiter der Firma Kowatsch bedanken sich mit dieser Investition für die jahrzehntelange Treue ihrer zahlreichen Kunden.